Anne und die pinke Blume
eine Geschichte von Lia
 

Es war einmal ein Mädchen namens Anne. Sie lebte vor langer, langer Zeit mit ihren Eltern im Wald. Alle lebten in einem kleinen Hüttenhaus aus Holz, was sie sich selbst bauten. Anne ging gerne oft allein im Wald spazieren. Sie hat dann die Tiere beobachtet und an den Blumen gerochen. Eines Tages kam bei ihrem geliebten Waldspaziergang eine Fee. Diese Fee sprach zu ihr: „Nimm diese pinke Blume als Geschenk von mir! Die Blume wird dir eine besondere Kraft verleihen. Dies musst du aber selbst herausfinden.“

Anne pflanzte die Blume am nächsten Morgen in ihr Beet ein. Nachdem ein paar Wochen vergangen waren, wurde die pinke Blume lebendig. Sie sprach zu Anne: „Ich danke dir, dass du mich so liebevoll gepflegt hast. Wollen wir Freunde sein?“ Anne antwortet: „Ja klar!“ Man konnte die Beiden nicht mehr auseinanderbringen. Anne und ihre pinke Blume machten sogar zusammen den Waldspaziergang. Sie konnte dann sogar mit den Tieren sprechen.

 

Leezder Dörpschool

Lass uns gemeinsam viel bewegen!

Kiebitz
Krabbe
Seehund
Seestern